Leistungen

Grundsätzlich gilt:

Die Leistungen beruhen auf der Grundlage des Rahmenvertrages gem. §75 Abs.1 und 2 SGB XI.
Der zeitliche Umfang für die Erbringung der Leistung (en) ist immer auf die Erfordernisse des Einzelfalls entsprechend des individuellen Bedarfs und der Selbsthilfemöglichkeiten des Pflegebedürftigen ausgerichtet.

Die Entscheidung, welche Hilfen bei den Verrichtungen des täglichen Lebens von uns, dem Pflgedienst erbracht werden sollen, obliegt allein dem Pflegebedürftigen.

Die Pflege wird gemäß §11 SGB XI und nach dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen und pflege-fachlichen Erkenntnisse in Form AKTIVIERENDER PFLEGE und der Bezugs-pflege gewährleistet.

Die Leistungserbringung erfolgt im Rahmen der Selbstversorgung als anleitende auffordernde und motivierende Pflege zur Erhaltung bzw. zur Stärkung der Selbstversorgungspotenziale.

 

Umfang der Leistungen im Überblick

Körperbzogene Pflegemaßnahmen beinhalten die Mobilität, Kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen/psychische Problemlagen sowie die Selbstversorgung
pflegerische Betreuungsmaßnahmen beinhalten u.a. die Sozialarbeit/ Gesprächsführung
Hilfe bei der Haushaltsführung
Verhinderungspflege

Serviceleistungen
Pflegeberatungseinsatz nach §37,3 Abs. 3 SGB XI
Hilfe bei der Antragstellungen
Hausnotrufsysteme
Pflegehilfsmittel
Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes
Fußpflege
Fensterreinigung
Maler / Wohnungsräumung